Querschnittbereiche

Q13 / Palliativmedizin

Der 13. Querschnittsbereich Palliativmedizin oder kurz „Q13“ ist seit dem Sommersemester 2013 fester curricularer Bestandteil.
Er setzt sich aus Ringvorlesung, Fallseminaren und einem Wahlfpflichtbereich, den sog. „Sternchenthemen“, zusammen.
Die Ringvorlesung findet im 8. Semester satt. Sie wird interdisziplinär von Dozenten unterschiedlicher Fachrichtungen aus dem klinischen und dem ambulanten Setting gestaltet. Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt auf der adäquaten Symptomkontrolle, sei es beispielsweise in Bezug auf Schmerzen, gastroenterologische, respiratorische, psychische oder neurologische Symptome. Die Inhalte sind angelehnt an das Mustercurriculum der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP).
Im Rahmen von 2 Fallseminaren werden weitere zentrale Aspekte aus dem DGP Curriculum am konkreten Patientenfall besprochen und vertieft. Hier werden Aspekte der ambulanten und stationären Palliativmedizin interdisziplinär und intersektoral aufgearbeitet und sind zum Scheinerwerb anwesenheitspflichtig.
Vorlesungsinhalte und die Inhalte der Fallseminare bilden den Grundstock für die Klausur am Semesterende.
Unter "Sternchenthemen" werden praktische und theoretische Angebote zusammengefasst, unter denen Sie sich für Sie interessante Themen aussuchen können. Sternchenthemen gelten als Wahlpflichtbereich, das heißt, Sie erhalten als Anwesenheitsnachweis Credit points oder „Sternchen“ genannte Äquivalente. Insgesamt müssen Sie mindestens 5 Sternchen erwerben. Einzelne Sternchenthemen können direkt nach dem ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung belegt werden, andere Sternchenthemen sind bestimmten Fachsemestern vorbehalten. Aus formalen Gründen können die Sternchenthemen nicht vor dem ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung abgeleistet werden.
Einige Angebote werden parallel als Wahlfach oder als Famulatur angeboten. Eine gleichzeitige Anerkennung als Wahlfach, Famulatur und im Rahmen der Sternchenthemen ist aus formalen Gründen leider nicht möglich.
Eine Übersicht über die angebotenen Sternchenthemen und weitere Informationen über diesen Querschnittbereich finden Sie im Moodle-Kurs „Querschnittsbereich Palliativmedizin“.
Ansprechpartnerin für dieses Wahlfach ist Frau Dr. Woestmann (barbara.woestmann@rub.de)

Prävention & Gesundheitsförderung

Die Abteilung für Allgemeinmedizin beteiligt sich am Querschnittsbereich Prävention & Gesundheitsförderung mit einer Vorlesung.
Schwerpunkt ist die praktische Umsetzung von primären, sekundären und tertiären Präventionsansätzen in der Hausarztpraxis und den damit verbundenen Schwierigkeiten und Lösungsmöglichkeiten am praktischen Beispiel.
Ferner erfolgt eine Einführung in Grundüberlegungen zur Quartärprävention sowie salutogenetischen Ansätzen bei der Beratung von Patienten im Sinne der Gesundheitsförderung.

Gesundheitsökonomie

weitere Informationen folgen

Naturheilverfahren

weitere Informationen folgen